Licht und Schatten 2009, 2010

„Sonne und Schatten, die Macht des Lichts“

30. März – 25. April 2009, Europäische Parlament in Luxemburg
23. April –  30. Juni 2010, Wiesbaden

„Das Besondere an Heidi Schades Fotografien lässt sich vielleicht damit begründen, dass sie sich in allen Ländern schnell heimisch fühlt. Ihre Eltern stammen aus Österreich, sie selber ist geboren und aufgewachsen in Perú und lebt momentan in Deutschland. Die Unterschiede der Kulturen stellen dabei für sie keinen Widerspruch dar, im Gegenteil Heidi Schade vereint diese in sich. In fremden Kulturen findet sie immer das Detail, welches Besonderheiten und Zusammenhängendes entschlüsselt und das in der Gesamtheit gar nicht so spannend gewesen wäre, weil man es auch schon zu oft gesehen hat.

So ist es nicht der Platz, das berühmte Gebäude oder die Sehenswürdigkeit, es ist vielmehr das Wäschestück auf der Leine, das kaputte Mofa an der Tavernenwand oder das Licht und Schattenverhältnis eines Kreuzgangs, welches Heidi Schade interessiert und auch in dieser Ausstellung wieder einmal eindrucksvoll präsentiert“, schreibt Boris Schubert.

sol_y_sombra_02 sol_y_sombra_03 sol_y_sombra_04 sol_y_sombra_05

 

 

 

 

sol_y_sombra_06 sol_y_sombra_09 sol_y_sombra_10 sol_y_sombra_11

 

 

 

 

sol_y_sombra_12sol_y_sombra-01 sol_y_sombra_08 sol_y_sombra_07