Tarapoto

Tarapoto liegt in der Amazonasregion, im Norden des Landes in der Provinz San Martin. Sie ist die größte Stadt und das wirtschaftliche Zentrum der Provinz, mit seiner Hauptstadt Moyobamba. Tarapoto liegt 350 m über NN und hat ein tropisches Klima. Sie wird auch die „Stadt der Palmen“ genannt. Inmitten wunderschöner tropischer Landschaften bietet Tarapoto viele Ausflugsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Wanderungen zu den zahlreichen Wasserfällen oder zur „Blauen Lagune“ (Laguna Azul).

Außerhalb der Stadt kann man die absolute Ruhe genießen, man lauscht dem Gesang der vielfältigen Vogelarten, hört und erlebt das Rauschen der Bäche und Wasserfälle: eben Natur pur. Kaum nähert man sich aber der Stadt, hört man nur noch das laute Geräusch der Mototaxis. „Jede eben erlebte Idylle ist dahin!“. Tarapoto ist die Stadt der Mototaxis. Ein normales Auto findet man so gut wie gar nicht.

 

 Wasserfall „Ahuashiyaku“

 

Laguna Azul

 

Lamas
Lamas liegt etwa 22 km von Tarapoto entfernt. Hier werden noch die traditionellen Bräuche gepflegt. Im indigene Viertel Wayku wird noch Quechua gesprochen, die traditionelle Kleidung getragen und hauptsächlich sich von den Produkten (Obst und Gemüse) aus der Region ernährt. Das ganze Leben ist zum größten Teil noch von den alten Werten geprägt.

 

 

zurück zur Peru-Hauptseite