Christopher Street Day

Christopher Street Day

“Der Christopher Street Day (CSD) ist ein Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. An diesem Tag wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstriert”, so Wikipedia. Dieser Tag erinnert an den bekannten Aufstand von Homosexuellen gegen die Polizeiwillkür in New York in der Bar Stonewall am 28. Juni 1969. Seither wird der CSD jährlich in vielen Städten Deutschlands und auf der ganzen Welt “gefeiert”.

Die Demos und Straßenzüge durch die Innenstädte haben sich mittlerweile zu einer Riesenparty entwickelt: Jeder der auffallen will, fällt auf, viele gewagte Outfits, die Dragqueens in ihren extragavanten Aufmachungen, viel nackte Haut ‘geschmückt’ mit vielen Tätowierungen, usw. Ein bunter und schriller Umzug mit lauter Partymusik, vor allem ein friedlicher Umzug.

Fotografische Highlights sind da garantiert. Seht selbst: Ich bin aus Frankfurt mit vielen tollen Fotos zurückgekommen. Eine kleine Auswahl zu treffen ist mir hier schwer gefallen, deshalb gibt es diesmal ein paar Motive mehr.

 

 

 

 

CSD-Mainz

CSD-Mainz

Am 23. Juli auf dem “Christopher Street Day” in Mainz . . . ein paar Details. Natürlich nicht zu vergleichen mit Köln und Berlin, aber die Botschaft ist überall die Gleiche und diese kommt auch in kleinem Rahmen zum Ausdruck.