Pergamonmuseum

Das Pergamonmuseum ist eines der bekanntesten und meistbesuchten Museen in Berlin. Ein beeindruckender und imposanter Bau auf der Berliner Museumsinsel.

Die James-Simon-Galerie ist das Besucherzentrum der Museumsinsel und mittlerweile der Haupteingang des Pergamonmuseums. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Elemente der James-Simon-Galerie binden sich doch irgendwie harmonisch in das historische Umfeld ein.

Ich war nun schon zum dritten Mal in diesem Museum. Es ist immer wieder sehr beeindruckend. Ein Besuch lohnt sich allemal. Allerdings wer warten kann, sollte noch bis zum Jahr 2023 warten, denn aufgrund der Sanierungsarbeiten sind leider noch Teile des Museums bis dahin geschlossen. Darunter vor allem der imposante Pergamonaltar, der in meinen Augen das Highlight des Museums ist.

Aber auch das Ishtar-Tor aus Babylon, wie das Marktor von Milet und die vielen Ausgrabungsfunde aus Vorderasien und der Antike sind sehenswert.

Hier ein paar Motive aus einer anderen Perspektive. Das Foto vom Pergamonaltar ist von meinem Besuch im Jahr 2011.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.