“El Nacional” in Barcelona – Ein gastronomisches Paradies

“El Nacional” in Barcelona – Ein gastronomisches Paradies

Mitten im Herzen des “Passeig de Gràcia” befindet sich dieses kulinarische Paradies, ein mehr als 2.600 Quadratmeter großer Raum mit 4 Restaurants, 4 Degustationsbars. Eine Inneneinrichtung mit vielen Details, bunten Glasfenstern, hohen Decken und vielen Lampen. Der Ort bietet Platz für 700 Personen.  

Eröffnet wurde das “El Nacional” am 25. Oktober 2014. Dieser Ort hat eine lange Geschichte. Einst war es ein Theater, das vom Architekten Antoni Rovira entworfene “Teatro Español”. Leider bestand es nicht lange, bis zum 18. November 1889, als ein Feuer das Theater verwüstete. Es wurde 1892 von dem Architekten Ramon M. Ruidor erneut unter dem Namen “Jardín Español” aufgebaut, wo Konzerte und Jahrmärkte stattfanden. Allerdings hatte dies kaum Erfolg und so wurde um die Jahrhundertwende der Veranstaltungsort geschlossen.  

Danach beherbergte das Gebäude die unterschiedlichsten Geschäfte, ein Autohaus für Luxuswagen und wurde auch teilweise als Lagerhalle genutzt. Zuletzt diente es als Privatgarage bis 2013 bis zum Umbau zum “El Nacional”.  

Es lohnt sich auf jeden Fall dem “El Nacional” ein Besuch abzustatten. Jedoch muss man hier auch wissen, dass die Tapas und das Essen wie auch die Getränke teuer sind.

Braganca

Braganca

Bragança liegt im Nordosten Portugals, etwa 200 km von Porto entfernt. Hier bin ich spätnachmittags angekommen. Die Burg und Umgebung war eigentlich mein Ziel für den nächsten Tag.  Leider war alles am nächsten Morgen so tief im Nebel versunken und die Nacht hat es durchgeregnet, sodass weder ein Panoramablick von der Burg aus möglich, noch die Umgebung sehr reizvoll war. “Braganca” weiterlesen »

Brücke Dom Luis I

Porto

Leider war der Bahnhof “Estação de São Bento” aufgrund von Bauarbeiten von außen eingezäunt, so dass ich diesen nicht in voller Pracht fotografieren konnte und hier zeigen kann. Aber der Bahnhof ist vor allem wegen seiner beeindruckenden Azulejo-Fliesen bekannt, die die Wände der Haupthalle schmücken. Die Azulejos im Estação de São Bento erzählen verschiedene Geschichten aus der portugiesischen Geschichte, darunter Szenen aus Schlachten, königlichen Festen und ländlichen Leben. “Porto” weiterlesen »

Strassenbahn

Lissabons Straßenbahnlinie 28

Die historische Straßenbahnlinie 28 ist eine der bekanntesten und beliebtesten Attraktionen in Lissabon. Die Fahrt mit dieser nostalgischen Straßenbahn bietet nicht nur einen praktischen Transport, sondern auch eine malerische Reise durch einige viele der wichtigsten Viertel von Lissabon. Die Strecke führt durch enge Gassen, vorbei an historischen Gebäuden und wunderschöne Aussichten. “Lissabons Straßenbahnlinie 28” weiterlesen »

Lissabon

Lissabon

Lissabon wurde 1255 die Hauptstadt Portugals und gilt als eine der stimmungsvollsten europäischen Hauptstädte. Die Lage von Lissabon an der Mündung des Flusses Tejo und die damit verbundene strategische Bedeutung trugen zu ihrer Wahl als Hauptstadt bei. Seitdem hat die Stadt eine reiche Geschichte erlebt, von den Zeiten der Entdeckungen über das Erdbeben von 1755 bis zur heutigen Zeit. “Lissabon” weiterlesen »