Lichtblick

Heute, an einem grundsätzlich grauen, kalten und nebligen Tag in Mainz, riss der Himmel für ein paar Minuten ein wenig auf und die Sonnenstrahlen trafen die Erde. Das konnte ich mir fotografisch natürlich nicht entgehen lassen. Hier ein Panoramabild aus 6 Fotos zusammengestellt 🙂

 

Casa Mila

Die „Casa Milá“ – bekannter unter dem Namen „La Pedrera“ (das Steinbruchhaus), beeindruckt bereits mit seiner Fassade. Sie werden hier keine rechten Winkel finden.

Die „Casa Milà“ ist das letzte Bauwerk des Architekten Antoni Gaudí, bevor er sich dem Bau der Sagrada Familia widmete. „La Pedrera“ gehört zu den wohl bekanntesten und beeindruckenden Bauwerken Barcelonas.

Die Vorderseite des Hauses wirkt wie ein massiver Felsen, der nur durch Wellenlinien und eiserne Ornamente aufgelockert wird. Der helle Stein und die ansonsten farblose Fassade dieses Baus wirken sehr expressionistisch und unterscheiden ihn von allen anderen Werken Gaudís. Das Haus besteht aus zwei Teilhäusern, die nur durch die Fassade, das Erdgeschoss und das Dach miteinander verbunden sind. Jedes der Teilhäuser hat einen eigenen Hof und Eingang.

Gaudí gestaltete die „Casa Milà“ nicht nur außerhalb mit natürlichen Formen, auch innen sind keine rechten Winkel zu finden. Farben und natürliche, runde Formen schmücken die Innenhöfe. Die Treppen, die zu den Eingängen der Apartments führen, winden sich an den Wänden entlang.

Das Highlight der „Casa Milá“ ist zweifelsohne auf dem Dach zu finden. Die Schornsteine, Lüftungsschächte und Treppenaufgänge sind ein Anblick wert: mit ihren fantasiereichen Farben und Formen. Manche Schornsteine wirken wie mittelalterliche Ritter, die über das Dach wachen.

Als erstes Gebäude des 20. Jahrhundert gelangte die „Casa Milà“ 1984 sogar auf die Liste des Welterbes der UNESCO.

 

Casa Batllo Gaudi

Zu Weihnachten 2016 wurde die “Casa Batlló Gaudi” mit “Schnee” bedeckt, ein Mgnet für Schaulustige und natürlich die vielen Touristen . . .

Die “Casa Batlló Gaudi” gehört zu den berühmtesten Bauwerke Barcelonas. Hier erkennt man in jedem Detail die Hand des Meisters Antoni Gaudi.

Viele Elemente an und in der “Casa Batlló Gaudi” beziehen sich auf die Legende des heiligen Georg (auf Katalanisch „Sant Jordi“). Als Schutzpatron von Katalonien und Symbol des Modernismus ist er an zahlreichen Werken Antoni Gaudís zu finden. Der Legende nach kämpfte er mit einem Drachen und tötete ihn mit schwingender Lanze im Zeichen des Kreuzes.

Sehr typisch für den Modernismus, den katalanischen Jugendstil, ist die Rückkehr zu natürlichen Elementen und Formen. So erinnern die sanft geschwungenen Balkone der Casa Batlló an die Wellen des Meeres. Das Haus wurde 2005 sogar in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

(Quelle: barcelona.de)

 

Kalender fotocommunity 2017

2017 ziert dieses Foto den Kalender 2017 der „fotocommunity“ . . . gehöre zu den 12 Gewinnern des Fotowettbewerbs zum Thema: „beeindruckende Landschaften“.
                        —————————————-
2017 adornará esta foto el calendario 2017 de la „focommunity“….. soy una de los 12 ganadores del concurso fotográfico con el tema „paisajes impresionantes“.
Gran Erg Chebi, Marokko

 

Mainzer Eiszeit

In Mainz ist Eiszeit: Eine ganze Menge Schnee- und Eisskulpturen sind in Mainz, im Alten Postlager, ausgestellt. Darunter sind ganz typische Mainzer Figuren, Symbole und Gebäude zu finden, wie zum Beispiel der Dom, der Fastnachtsbrunnen und natürlich auch die bekannten ZDF-Mainzelmännchen . . . alles in warmen, teilweise farbigem Licht eingetaucht.

Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich allemal. Empfehlenswert ist, sich jedoch sehr warm anzuziehen, denn bei Minus 8 Grad kann einem nach dem Rundgang schon kräftig frösteln. Na ja, wenn man dann auch noch einige gute Fotos haben möchte, wo einem nicht ständig irgendwelche Menschen durchs Bild laufen, kann der Aufenthalt sich etwas in die Länge ziehen und dann braucht man wenigstens warme Schuhe  🙂

 

 

 

Leinwand Fotos, Puzzle und Kalender 2017

Einige meiner Händefotos sind nun auch als Leinwandfotos zu erhalten:

HALT („Geborgenheit“) 

AKKORD („Guitarrenspieler“)

LIEBE („Gemeinsamer Lebensweg“)

WEBEN („Handarbeit“)

 

sowie das Motiv  WEBEN ist als 1000 Puzzle zu bekommen:

WEBEN („Handarbeit“) – Puzzle

Nicht zu vergessen der neue Kalender 2017  „Hände, die Geschichten erzählen“

 

 

 

Raubvögel

In Sant Feliu de Codines, ein Städchen etwa 60 km im Norden von Barcelona entfernt, befindet sich das Auffanglager der Raubvögel „Cima de Aguiles“. Hier werden die Vögel, die beispielweise aufgrund von Krankheiten dort gestrandet sind, wieder fit gemacht und für die erneute Freiheit vorbereitet. Allerdings finden sich hier mittlerweile schon mehrere Generationen einiger Vogelarten, die bereits in „Gefangenschaft“ geboren wurden und beim Versuch sie in der Wildnis auszusetzen, immer wieder zurückkommen.

Deshalb hat sich die Stadt dort ein sogenanntes Schulungszentrum zur Züchtung von Raubvögeln eingerichtet. Man erfährt während einer Führung alles Wissenswerte über die tag- und nachtaktiven Vögel und zu bestimmten Uhrzeit kann man die Vögel im Flug beobachten und wie ich eben auch noch fotografieren.


En Sant Feliu de Codines, una pequeña ciudad a unos 60 kilómetros al norte de Barcelona, esta el centro de acogida de rapaces: „Cima de Aguiles“. Aquí se cuidan las aves que por ejemplo han quedado heridas, las curan y preparan nuevamente para vivir en libertad. Sin embargo, en este establecimiento ahora ya viven varias generaciones de diferentes especies de aves que ya han nacido bajo „prisión“, porque algunas aves después de liberarlas, siempre regresan.

Durante la visita guiada se aprende mucho sobre las aves diurnas y nocturnas. Y varias veces al día se pueden también observar las aves en vuelo y claro yo tomandoles fotos 🙂

 

Vanillekipferl

 

Die „guia-frankfurt“ November – Dezember 2016 ist da, diesmal mit den bekannten Weihnachtsplätzchen „Vanillekipferl“
———————————
Se publicó la “guia-frankfurt” noviembre – diciembre 2016 con la receta de los deliciosos „cachitos de vainilla“


Bereits Anfang November beginnen viele darüber nachzudenken und zu planen, was zu Weihnachten geschieht: wo feiere ich Weihnachten, wer ist alles dabei, und welches Menü wird zubereitet? Zudem darf in der Vorweihnachtszeit auch das Weihnachtsgebäck nicht fehlen. Ohne Zweifel sind hier die Vanillekipferl das beliebteste Gebäck; besonders in Deutschland und Österreich . . . mehr

——————————–

A principios de noviembre muchas personas ya planean las fiestas navideñas: a donde festejan, con quien festejan, qué menú navideño se preparará. Además no deben faltar las galletas de navidad durante las semanas de adviento. Sin duda los „cachitos de vainilla“ son las favoritas y más populares en Alemania y Austria . . . más